skip to content

Praxiskindergarten

Praxiskindergarten


Der Praxiskindergarten ist ein öffentlicher Kindergarten, und hat als Bildungseinrichtung die Aufgabe, Kindergartenkinder im Alter von 3-6 Jahren in der Entwicklung ihrer Gesamtpersönlichkeit individuell zu unterstützen. Die beiden Kindergruppen sind organisatorisch an die Bildungsanstalt für Elementarpädagogik angeschlossen und dienen auch als Ausbildungsstätte für zukünftige Kindergartenpädagoginnen.
Den Schülerinnen der BAfEP wird im Praxiskindegarten und auch in vielen Besuchskindergärten die Möglichkeit geboten, ihre praktische Ausbildung dem Lehrplan entsprechend zu absolvieren.

 

Organisatorisches Kontaktdaten:


Wiener Straße 79
8600 Bruck an der Mur

Tel. +43(0)3862-51412 oder +43(0)664 886 153 46

E-Mail: kiga-bafep@a1.net

 


Öffnungszeiten


Montag bis Freitag von 7:00 – 13:00 Uhr

Ferienregelung: Der Praxiskindergarten ist während der Schulferien und an den gesetzlich festgesetzten Feiertagen  geschlossen.

 


Anmeldung

 

Für das Kindergartenjahr 2020/2021

ab Februar 2020 Online:

Internetadresse: http://www.bruckmur.at


Elternbeitrag


Die Elternbeiträge  werden, abhängig vom monatlichen Familiennettoeinkommen (Sozialstaffel), von die Stadtgemeinde Bruck/Mur berechnet und eingehoben.
Für die Kinder im letzten verpflichtenden Kindergartenjahr ist der Besuch des Kindergartens gratis


 

Pädagogisches Team

 

AV Anita Kohl
(Kindergartenleiterin)
a.kohl@b3-bruck.at
   
Astrid Frankl-Wiesinger
(Kindergartenpädagogin)
a.frankl@b3-bruck.at
   
Eva Winkler
(Kindergartenpädagogin)
e.winkler@b3-bruck.at
   
Harb Silvia
(Kindergartenpädagogin)
s.harb@b3-bruck.at
   
Winkler Irmgard
(Kindergartenbetreuerin)
i.winkler@b3-bruck.at
 
   

Uschi Prietl
(Kindergartenpädagogin)

u.prietl@b3-bruck.at


 

Einblicke

 

Märchenfest

 

Am Mittwoch, dem 12.Februar 2020 feierte die Regenbogengruppe ein Märchen Faschingsfest.
Nachdem alle Kinder sich in Prinzen und Prinzessinnen verwandelten, rutschten sie ins Märchenland.
Dort warteten Aufgaben vom „Froschkönig“ oder dem „Rapunzel“. Ebenso wurden sie geschminkt und durfte eine eigene Märchenpizza backen. Besuch bekamen wir von einer Märchenerzählerin und im Turnsaal gab es Wettspiele vom „süßen Brei“ und von „Tischlein deck dich“. Nach einer erfolgreichen Schatzsuche konnten sie mit dem gefunden Schatz das eigene Schloss aufsperren.

 

Wir kochen!

Am Freitag, dem 7. Februar 2020, lud  die Regenbogengruppe im Kindergarten zu einem gemeinsamen Spaghetti – Essen ein.  Am Vormittag wurde eifrig gekocht, die Tische gedeckt und alle Vorbereitungen getroffen. Ab 11.30 Uhr kamen die Eltern und aßen mit den Kindern zusammen.   

 

Advent im Kindergarten

 
Am 29.11 veranstaltet die Regenbogengruppe eine Adventeinstimmung. Gemeinsam mit den Eltern ließen die Kinder einen Stern entstehen, tanzten und sangen um ihn. Bei einem gemütlichen Ausklang um das Lagerfeuer und einigen Leckereien stimmten wir uns alle auf die besinnliche Zeit ein.
 
 
 

Märchenhafte Weihnachtsbäckerei

 
Voller Eifer backten die Kinder köstlichen Lebkuchen. Beim Verzieren dieser Bäckerei konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Anschließend verkauften sie ihn und konnten so den Eltern eine weihnachtliche Vorfreude bereiten.
 
 
 
 

Projekt Apfelsaft

Die Blumengruppe startete im Oktober ein Apfelprojekt. Begonnen wurde mit dem Aufsammeln der Äpfel. Anschließend fuhren sie zur Apfelpresse und sahen die Verarbeitung vom Apfel bis zum fertigen Saft. Dieser wurde dann im Kindergarten in selbstgestalteten Flaschen an die Eltern verkauft. 

 

Kartoffelsuppentag

Ende September veranstaltete der Kindergarten den beliebten Kartoffelsuppentag. Die selbstangebauten und geernteten Kartoffeln wurden mit Hilfe der Kinder zu einer Suppe verarbeitet. Mittags kamen Eltern und Geschwister und verkosteten das selbstgekochte Essen. Groß und Klein waren von der Suppe begeistert. 

 

Projekt Verkehrserziehung

Kinder erleben den Straßenverkehr anders als Erwachsene. Sie sind neugierig und leicht ablenkbar, haben ein eingeschränktes Blickfeld und können Entfernungen von Fahrzeugen schwer einschätzen. Die beste Basis für sicheres Verhalten des Kindes im Straßenverkehr kann geschaffen werden, wenn
* mit Kindern gezielt und regelmäßig das richtige Verhalten in Übungssituationen, aber auch in der Verkehrsrealität geübt wird - mit Unterstützung der Polizei und Verkehrsclubs
* Erwachsene tagtäglich richtiges Verhalten vorleben: Kinder lernen durch ihr Vorbild!

 

 

 

Up