skip to content

Freifächer BAfEP

Instrumentenbau


Ein selbstgebautes Instrument ist immer besonders wertvoll, wobei die Herstellung  unter fachlicher Anleitung meist einfach und kostengünstig ist. Händisch hergestellte Instrumente besitzen eine ganz persönliche Note, sind mit keinem gekauften Instrument zu vergleichen und decken auch künftige berufliche Herausforderungen in der Arbeit mit Kindern ab.
 
Im Unterrichtsfach Instrumentenbau werden Trommeln, Rasseln, Glocken, Pfeifen, Klappern, Schlaghölzer, Xylophone und viele andere „ Klangkörper“ gebaut.
 
Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten eine Grundausstattung an Instrumenten, die fächerübergreifend  in den Gegenständen Praxis, Rhythmik und Musik  eingesetzt werden können. Mit den unterschiedlichsten Klängen und Geräuschen, die den Instrumenten entlockt werden, können Puppentheater, Schattentheater, Klanggeschichten begleitet und belebt werden. Im Rahmen der Arbeit werden Erfahrungen mit verschiedenen Werkstoffen gemacht, das Gehör wird beim Abstimmen verschiedener Töne geschult und bei der „künstlerischen“ Gestaltung ist der Sinn für Ästhetik gefordert.



Naturwissenschaftliche Experimente für Hort und Kindergarten


„Scheint die Sonne auch nachts und der Mond am Tag?“
„Woher kommt der Regen?“
„Wie funktioniert ein Feuerlöscher?“


Kinder fragen ständig, um ihre Umgebung zu verstehen.
 
In diesem Freifach, das für angehende Kindergartenpädagogen in der 2. Klasse mit 0,5 Wochenstunden (geblockt) angeboten wird, lernst du eine Reihe von einfachen, aber interessanten Versuchen und deren Einsatz in Hort und Kindergarten kennen, um die Kinder bei der Beantwortung ihrer „Forscherfragen“ altersgerecht und fachlich richtig unterstützen zu können. Vielleicht wird dadurch auch deine eigene Forscherlust geweckt?
 
Von welchen Experimenten sind SchülerInnen, die heuer an diesem Freifach teilnehmen, am meisten beeindruckt?    

„vom Vulkanausbruch!“
„von den Explosionen im Überraschungsei!“
„von der Teebeutelrakete!“
„vom Kerzenlöschen mit Luftdruck!“

 

Up